COVID-19: Schutz- und Handlungskonzept

Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, auch während den Spielpausen einhalten.
Verpflichtend für alle Personen in der Halle, auch Zuschauer, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wenn nicht gespielt wird. Dies bedeutet beim Betreten und Verlassen der Halle und in Spielpausen
Heimmannschaft und Gastmannschaft darf sich mit jeweils 10 Personen in der Halle be-finden. Also max. 20 Personen in der Halle inkl. Zuschauer.
Hände vor und nach dem Spielen sowie Auf- und Abbau waschen
Keine Körperkontakte (Handshakes, Begrüßungsrituale) vor, während und nach dem Spiel bzw. Training. Dazu zählen auch Hilfestellung der Trainer sowie Partnerübungen.
Bei Spieltagen werden die Tische in Spielboxen mit dem Abstandsgebot aufgebaut. Dieses Abstandsgebot gilt ebenfalls zu und auf den Mannschaftsbänken
Nach dem Ende des Trainings bzw. des Spieltags die TT-Platten, Zählgeräte, Spielstandsanzeige, Schiedsrichtertische und Umrandungen reinigen
TT-Bälle müssen nicht gereinigt werden, laut TTV-BW
Heimmannschaft und Gastmannschaft bitte separate Umkleiden und Duschen benutzen
Doppel darf gespielt bzw. trainiert werden. Auf Rundlauf oder andere Spielformen mit mehr als zwei Personen wird verzichtet
Seitenwechsel im Uhrzeigersinn
Jede/r Spieler/in nutzt den eigenen Schläger bzw. Reinigung
Jede/r Spieler/in nutzt die eigene Trinkflasche
Keine üblichen Routinen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen der Hand auf dem Tisch
Die Trainingsteilnehmer, sämtliche Spieler sowie Zuschauer müssen dokumentiert werden, um eine Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen
Nur symptomfreie Personen haben Zutritt. Wer Symptome wie Husten, Fieber etc. aufweist, darf die Sportstätte nicht betreten
Personen, welche zur Covid-19-Risikogruppe zählen, müssen die erforderlichen Risikoabwägungen selbst treffen
Bitte für gute Belüftung in der Halle, in der Umkleide sowie in der Dusche sorgen
Stand: Oktober 2020