Hervorragende Moral der Jugend

Absage der entscheidenden Partie wegweisend für die Erste

Der TTC Ebingen zieht Bilanz bei seiner Generalversammlung. Eine schwache Saison im Aktivenbereich, die Jugend überzeugt wie erwartet. Kaum Änderungen im Ausschuss nach Neuwahlen in solidem Verein mit knapp 70 Mitgliedern.

Ebingen. Die beiden Mannschaftsführer Andreas Horn und Sebastian Klink haben sich für die zurückliegende Saison gemeinsam den Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben. Am Ende hat es weder für die Erste, noch für die zweite Garnitur gereicht. Sportwart Mario Zirn bezeichnete die zurückliegende Runde als sehr enttäuschend für beide Aktiven-Mannschaften.  Personelle Probleme hatte Andreas Horn in der Ersten Mannschaft öfters. Besonders ärgerlich war aber die personalbedingte Absage des letzten entscheidenden Spiels. Ein Sieg hätte den Klassenerhalt eventuell noch retten können. Der 1. Vorsitzende, Frank Zacke, appellierte abermals an die Trainingsmoral der Aktiven Spieler.

Die Verantwortlichen im Jugendbereich konnten deutlich besseres berichten: die erste Mannschaft wurde sehr guter Dritter in der Bezirksliga. Aufgrund der überragenden Leistung war das Team um Arthur Schweitzer schon nach der Vorrunde aufstiegsberechtigt in die Landesklasse. Die 2. Garnitur der Jugend um Jugendleiter Martin Goltz konnte in einer ersten gemeinsamen Spielrunde in der Bezirksklasse einen guten 4. Platz erkämpfen.

Letztlich ist der tolle Zusammenhalt innerhalb des Nachwuchs Grund für die guten Leistungen. Neben dem wöchentlichen Training mit einem erfahrenen Jugendtrainer und dem geplanten Trainingslager im Herbst in Grenzau sind weitere Events abseits der Platte positiv zu verzeichnen. Hierzu gehören gemeinsame Grill-Abende und auch ein Besuch in einem Escape-Room, aber auch motivierte Eltern, die fast bei jedem Spiel mit anfeuern.

Eine tadellose Kassenführung durch Kassenwart Walter Metzger wurde von den Kassenprüfern bestätigt.

Bei den Neuwahlen der einzelnen Posten wurden keine Änderungen verzeichnet. So wurde Frank Zacke von den Anwesenden erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender und Kassenwart bleibt Walter Metzger. Zum Schriftführer wiedergewählt wurde Thomas Ott. Jugendwart bleibt Martin Goltz. Beisitzer sind künftig Michael Bail, Andreas Seiffert, Josef Doula und Bernd Kirschner.

Für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet wurden 3 Mitglieder: Michael Gassen (10 Jahre), Bernd Kirschner (25 Jahre) und Walter Metzger (50 Jahre). Andres Seiffert wurde für 500 Spiele im Aktivenbereich geehrt.

Im gleichen Zug wurden auch Vereinsmeister der letzten Vereinsmeisterschaften, ausgetragen im April 2019, gekürt. Erneut gelang es Mario Zirn, vor Klaus Lorch und Thomas Ott, auf das Treppchen zu stehen. Besonders erwähnenswert war das tolle Abschneiden des Jugendspielers Hannes Rath, der sich am Ende einen tollen 5. Platz erkämpfte.

v.l.n.r.: Frank Zacke, Andreas Horn, Mario Zirn, Walter Metzger, Klaus Lorch, Michael Gassen, Thomas Ott, Bernd Kirschner, Andreas Seiffert.

TTC Ebingen ermittelt seine Vereinsmeister

In guter Tradition nach dem Vorrunden-Ende im Mannschaftsspielbetrieb trug der TTC Ebingen wieder seine Jugend-Vereinsmeisterschaften sowie die Meisterschaft im Herren-Doppel aus.

In allen Konkurrenzen war der Modus „Jeder gegen Jeden“ vorgegeben. Bei der Jugend U18 musste die Vereinsmeisterin Giulia Walter bereits im ersten Spiel des Turniers krankheitsbedingt aufgeben und konnte so ihren Titel nicht verteidigen. Als Sieger ging ohne Punktverlust Hannes Rath, auch Vereinsmeister im Jahr 2016, hervor. Ihm folgten auf den Plätzen 2 und 3 Jonas Schmitz und Joshua Nölke. Bei den U15-Kids errang Yannik Goltz den Meistertitel vor Mikel Gühring, dieser gefolgt von Ricardo Merkt auf Platz 3. Im Jugend-Doppel wurden durch jeweilige Zulosung eines U15-Spielers zu einem U18er in etwa ausgeglichene Paarstärken gebildet und so das Turnier interessanter gestaltet. Letztlich gewann hier Doppel-Paarung Hannes Rath und Yannik Goltz. Auf Platz 2 kamen Benedikt Fritsche und Marius Plankenhorn.

Im Herren-Doppel war zu Turnierbeginn in Anbetracht von drei fast gleich starken Paarungen der Turnierausgang völlig offen. Entsprechend spannend war der Verlauf. Im Ergebnis hatten dann die Paarung Andreas Seiffert / Bernd Kirschner trotz dreier sehr knapper 5-Satz-Siege die Nase vorn und gewannen die Meisterschaft ohne Spielverlust. Auf Platz 2 folgte das Doppel Walter Metzger / Thomas Ott. Den 3. Platz belegten Mario Zirn und Martin Goltz. Die Siegerehrung zu sämtlichen Wettbewerben mit Pokalen, Urkunden und Sachpreisen erfolgte am Turnierabend im Rahmen der Vereinsweihnachtsfeier.